Zusammenarbeit mit Walter Bidlingmaier

Installation "Planquadrat Frau", Haus der Kunst München, Herbstsalon 1974


Walter Bidlingmaier greift hier das Thema der menschlichen Figur mit Gipsabformungen einer jungen Frau auf, das von Armin Saub in einen psychologischen und räumlichen Kontext gestellt wird, mit einer anderen Sichtweise als die der amerikanischen Popkünstler: die Frauengestalt legt sich die Wellen des Ozeans wie einen Mantel aus stahlgrauem Blei um, aus dem sie heraustritt. Die mythische Vorstellung von Meer und Frau wird hier mit allen Verlockungen und Gefahren angesprochen. Profaniert wird diese antikisierende Sicht durch vier Gerüstteile, die zum Alltag der Künstler gehörten und hier das Planquadrat markieren, als Experimentierfeld der Kommunikation zwischen Frau und Mann.


Fotos Armin Saub

Aktuelles

Ausstellung "Verzurrte Welt"

Das Kollektiv Herzogstrasse und Heiko Herrmann in einer Ausstellung im Museum für Aktuelle Kunst – Sammlung Hurrle Durbach

 

Mit Heimrad Prem und Helmut Sturm gehört Armin Saub zu den Gründungsmitgliedern des "Kollektiv Herzogstrasse", zu dem sich die Münchner Künstler 1975 in Ottersberg bei München in der "Kunsttenne" des Bildhauers Franz Falch zusammenfanden. Bald vergrößerte sich das Kollektiv, das sich als offene Gruppe verstand, auf bis zu 12 Künstler/innen.

 

mehr